home konzept hintergründe verein team partner kontakt English version

Arbaminch

Ungefähr 5 Autostunden südlich von der Hauptstadt Addis Abeba entfernt liegt umgeben vom Abaya-See und dem Chamo-See die Stadt Arbaminch. Sie ist nicht nur Heimat von ca. 120.000 Einwohnern sondern zudem auch Standort einer Technischen Universität. Zwar verfügt Arbaminch über ein Stromnetz, doch die Versorgungslage ist prekär und der Strom fällt immer wieder aus. In persönlichen Gesprächen mit dem Bürgermeister der Stadt, dem Präsidenten der Universität und dem Regierungschef der Gamo Gofa Zone sowie zahlreichen Einwohnern, zeigte sich eine große Hoffnung auf Solarstrom als zukünftige, alternative Energieversorgung. Sowohl die Universität als auch lokale Behörden haben ein reges Interesse an den Plänen gezeigt und arbeiten aktiv an der Umsetzung. Mit Unterstützung der lokalen Regierung besteht gleichzeitig die Aussicht auf eine politische Förderung der Initiative auf Landesebene. Arbaminch verfügt neben der rund 15.000 Studenten und Studentinnen fassenden Universität auch über eine Fachhochschule zur Ausbildung von Elektrikern und bietet somit eine gute Infrastruktur zum Aufbau eines Ausbildungskonzeptes für zukünftige Solartechniker, sowohl auf Planungsebene (Studenten), als auch auf handwerklicher Ebene (Elektriker).

In diesem Zusammenhang ermöglichen wir ausgewählten lokalen Studenten und Studentinnen die konkrete Planungs- und Montagearbeit an ausgewählten sozialen Projekten wie Schulen, Krankenstationen oder Dorfzentren im Bereich “Solarenergie”. Fachkräfte der AMU und Behörden wählen sechs bis neun Objekte pro Jahr welche mit Hilfe von Spendengeldern und Sponsoren finanziert werden. Wichtig sind hierbei insbesondere die nachhaltige Betreuung sowie eine möglichst praxisnahe Planung des Projektes durch die Studenten.


Solartechnik Seitenanfang
English version